Frühlings Erwachen

(CE) Vor wenigen Tagen jährte sich der 94. Todestag von Frank Wedekind. Aus gegebenem Anlass – heute soll endlich der Frühling mit warmen Temperaturen kommen – möchten wir an ihn und sein bekanntes Stück ´Frühlings Erwachen´ erinnern. Unter dem Titel ´Spring Awakening´ lief es ab 2006 als Musical am Broadway und ging anschließend weltweit auf Tour. Letzten Sommer brachte das Deutsche Theater München das Musical auf die Bühne. Irgendein deutsches Theater spielt das Stück eigentlich immer, gerade war Premiere im Theater Oberhausen.

Frank Wedekind war die alles überragende Gestalt der Schwabinger Bohème, ihr Spiritus rector, ein Tausendsassa, Autor, Redakteur, Schauspieler, Regisseur, Kabarettist, Inspirator. Allgemein bekannt wurde er 1898, als er mit einem satirischen Gedicht in der Zeitschrift ´Simplizissimus´ Kaiser Wilhelm II. herrlich veräppelte. Prompt wurde er der Majestätsbeleidigung angeklagt. Seiner Verhaftung entzog er sich durch eine Flucht nach Paris. Kurz zuvor absolvierte er noch einen Auftritt im Künstlerlokal Café Minerva (damals Akademiestraße 9). Hinter den Kulissen lauerte bereits ein Polizeidetektiv, wie sich Lovis Corinth beeindruckt von der Chuzpe Wedekinds erinnerte.

Wedekind stellte sich dann später der Polizei und erhielt (übrigens wie später Herr Hitler) sechs Monate Festungshaft. Im Unterschied zum Zuchthaus war dies eine erleichterte Haft für politische Straftäter, die nicht als kriminell angesehen wurden. Nach drei Monaten wurde Wedekind wieder entlassen und konnte weitermachen. Sein Stück ´Frühlings Erwachen´ übrigens handelt von der Pubertät (Untertitel: Eine Kindertragödie) und ist eine komisch-tragische Abrechnung mit der damaligen Sexualmoral. Im Kern betrifft es die Probleme jeder jungen Generation und bleibt daher immer aktuell. Hier der gesamte Text im Projekt Gutenberg von spiegel online.

KUNST-TOUR ist ein Netzwerk von Kunsthistorikern und bietet Museums-, Ausstellungs- und Stadtführungen sowie Kulturprogramme in und um München.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.