Schnappschuss: Ammersee im Herbst

www-kunst-tour-de_ammersee

(CE) Der Ammersee hat etwas Beruhigendes. Friedliches. Weiches. Nichts, was mit großem Hallo daherkommt. Nichts Auftrumphendes. Das macht ihn, glaube ich, so liebenswert. Der leicht schwermütige Charakter von Landschaft und See kommt besonders im Herbst zur Geltung. Der Ammersee ist ein Herbst-See.

Föhntage wie heute lassen an den Sommer denken, doch die Abende sind kurz und schon empfindlich kalt. Noch liegen einige Segelboote an ihren Ankerplätzen und bilden schöne Vertikalen, bevor auch sie eingeholt werden und auf den Wiesen der Segelclubs überwintern.

Gewaltig endet so das Jahr
mit goldnem Wein und Frucht der Gärten.
Rund schweigen Wälder wunderbar
und sind des Einsamen Gefährten.

Da sagt der Landmann: Es ist gut.
Ihr Abendglocken lang und leise
gebt noch zum Ende frohen Mut.
Ein Vogelzug grüßt auf der Reise.

Georg Trackl

Neues Ammersee-Strandbad

(CE) Der Ammersee ist immer einen Ausflug wert. Stegen, ca. 25 Minuten vom mittleren Ring München entfernt, hat ein neues Strandbad. Da der Uferbereich sehr schmal war, hat man einfach schön geschwungene Liegeflächen in den See aufgeschüttet. Die neu eingesäten Rasenflächen sind noch nicht zu betreten, die neuen Kiesbänke schon (Bild). Der Blick über den See ist phantastisch, bei klarer Sicht schaut man genau auf das Zugspitzmassiv. – Lust auf unsere Tagestour mit dem Dampfer rund um den Ammersee? Wir starten in Stegen und enden auch dort in einem Biergarten.

KUNST-TOUR ist ein Netzwerk von Kunsthistorikern und bietet Museums-, Ausstellungs- und Stadtführungen sowie Kulturprogramme in und um München.