München multikulti? Aber sicher!

(CE) Immer wieder hört man, München sei so bayerisch, deutsch und nicht so schön bunt und multikulti wie Berlin oder Hamburg. Dummerweise passen zu diesem Klischee nicht die Zahlen. Unter den deutschen Großstädten mit über 500.000 Einwohnern steht München mit 22,6 %  Ausländeranteil auf Platz 2. Nur in Frankfurt leben mehr ausländische Mitbürger, nämlich 24,3 %. Zum Vergleich: Ausländeranteil Hamburg: 13,9 %, Berlin: 13,5 % (Zahlen aus den jeweiligen offiziellen Websites der Städte, Basis Jahre 2009/2010).

„Nun“, wenden einige ein, „in München sind ja ganz andere Ausländer als in Berlin.“ Auch das stimmt nur zum Teil. In beiden Städten stellen Bürger aus dem EU-Ausland den bei weitem größten Ausländeranteil, gefolgt von den türkischen Mitbürgern.  In Berlin sind die größten ausländischen Bevölkerungsgruppen Türken, Polen, Serben, Italiener und Russen, in München: Türken, Kroaten, Österreicher, Italiener und Griechen. Berlin (hier die genauen Zahlen) ist mit Polen und Russen eher östlich, München mit Kroaten, Italienern und Griechen eher südlich geprägt. Liegt irgendwie nahe, wenn man sich die geografische Lage anschaut, oder?

Die wirklich entscheidende Frage ist, ob eine Integration und ein kulturelles Zusammenleben gelingt. In Sachen Integrationsleistung läuft keine Stadt in Deutschland München den Rang ab. Unserer Meinung nach liegt dies an der gewachsenen starken Identität der Bayern und Münchner. Wohin soll z.B. in NRW integriert werden? Nur wo eine echte Identität ist, lässt sich integrieren. Und so kommt es, dass in München nahezu jeder, egal wo er oder sie herkommt, in Lederhosen oder Dirndl aufs Oktoberfest geht. Das ist Multikulti auf Münchnerisch. Es kann nämlich auch ganz anders laufen. Erschreckendstes Beispiel zum Fremdschämen: Dresden hat als deutsche Großstadt mit 3,9 % den geringsten Ausländeranteil. Im dortigen Landtag sitzt seit August 2009 mit 5,6 % die NPD.

KUNST-TOUR ist ein Netzwerk von Kunsthistorikern und bietet Museums-, Ausstellungs- und Stadtführungen sowie Kulturprogramme in und um München.